Individueller Webauftritt

Am 13. Oktober 1990 wurde die erste Webseite von Tim Berners-Lees erstellt und veröffentlicht. Seit dem hat eine rasante Entwicklung in der Erstellung und Verwendung von Webseiten stattgefunden und hält weiterhin an. Vor allem Unternehmen setzen sich im Rahmen ihrer Kommunikationsstrategien mit dem Internet als Medium auseinander.

Als Grundstein dient dabei der eigene Webauftritt. Wir bei DIGINOVUM klassifizieren Webseiten nach ihrem inhaltlichen Umfang. Von dem kleinen Onepager über die Microsite zum umfänglichen Webportal.

Vorteile von Webseiten

  • International erreichbares Aushängeschild
  • Kostengünstig im Vergleich zu anderen Werbeträgern
  • Flexible Anpassungs- & Erweiterungsmöglichkeiten
  • Akquise-Kanal für Erstkontakt oder Kundenpflege
  • Nah an der Zielgruppe
  • Unterstreicht Kompetenzen und Alleinstellungsmerkmale
  • Schafft Vertrauen
  • Image-Aufbau & -Festigung
  • Selbstständige Informationsbeschaffung der Kunden (Gebrauchsanweisungen…)

Stellenwert von Webseiten

Seit Jahrzehnten haben sich klassische Werbeträger in der Kommunikation etabliert.

Unter Formaten wie Plakaten, Flyern, Radio- & Fernsehspots kann sich jeder Werbetreibende etwas vorstellen und ist zudem in der Lage, die Werbeträger hinsichtlich deren Vor- und Nachteile zu beurteilen: TV-Spots sind teuer, erreichen dafür aber viele Kontakte. Flyer sind günstig, sorgen allerdings oftmals nicht für die nötige Aufmerksamkeit.

Bei digitalen Medien herrscht meist noch eine Unwissenheit, die entweder in Berührungsängsten oder Fehleinschätzungen endet. Dadurch geht unter Umständen sehr viel Potential verloren. Denn der Webauftritt ersetzt nicht unbedingt alle bisherigen „etablierten“ Formate, verknüpft allerdings viele Vorteile auf eine neue Art und Weise und ergänzt sie um hilfreiche Zusatzfunktionen - Für eine perfekte Kommunikation mit Kunden, Geschäftspartnern oder Nachwuchsmitarbeitern.

Fast ganz Deutschland ist im Internet. Ihr Web-Auftritt ist damit die erste Anlaufstelle für Ihre digitale Kommunikation und dieses "Aushängeschild" muss stimmen!

Internetnutzer in Deutschland
© Statista 2016 Quelle: Initiative D21 erhoben durch TNS Infratest, http://bit.ly/19T76ic

Unternehmens-Webseiten

Über Ihr Unternehmen gibt es bestimmt viele spannende Informationen. Von der Entstehung, über ein solides Wachstum mit neuen Entwicklungen bis hin zu Ihren geschätzten Mitarbeitern. Diese unverwechselbare Geschichte liefert relevante Inhalte für eine breite Zielgruppe: Geschäftskontakte, Endkunden, bestehende und neue Mitarbeiter, Investoren oder Stakeholder.

Eine Webseite für Unternehmen gibt all diesen Informationen die nötige Struktur und baut ein Image auf, das Sie mit erstellen.

Ihr Geschäftskontakt informiert sich nach einem Messegespräch auf seinem Notebook im Detail über Ihre Unternehmen. Bestehende Mitarbeiter freuen sich über neue Auszeichnungen, welche Sie im Newsbereich veröffentlichen. Potentielles Fachpersonal, identifiziert sich mit Ihrem Leitbild. Investoren begeistern Sie mit fortlaufenden Einblicken in die Entwicklung neuer Geschäftsbereiche. Stakeholder, zum Beispiel Ansprechpartner aus der Politik, werden mit Details zu Ihrem nachhaltigen Handeln versorgt. Bieten Sie Ihren Zielgruppen relevante Informationen!

Jonas Nieland, Online-Marketing-Experte

PRODUKT-WEBSEITEN

Während Sie mit Ihrer Unternehmens-Webseite vordergründig Business-Kontakte und Mitarbeiter als Zielgruppe adressieren, geht es auf Produkt-Webseiten darum, Endkunden mit relevanten Inhalten zu Ihren Produkten zu erreichen. Auf Produkt-Webseiten können Sie Ihre Produkte auf eine emotionale Art und Weise inszenieren.

Besucher können zum Beispiel mit Hilfe eines interaktiven Leitfadens durch Ihr Sortiment stöbern, vermitteln Sie Produktvorteile spielerisch oder verschaffen Sie mit transparenten Produktkatalogen eine klare Übersicht über Ihr Sortiment. Zusätzliche Produkt-Promotions wie Online-Gewinnspiel-Kampagnen steigern dabei den Absatz und binden Ihre Kunden.

Im Vordergrund steht meistens die Übermittlung der Eigenschaften und Vorteile der Produkte - oft auch in klarer Abgrenzung zum Wettbewerb. Ebenso unterliegen Hersteller auch gesetzlichen Vorschriften wenn es darum geht, über Produkteigenschaften und Bestandteile zu informieren. Auch diese Aufgabe erfüllen moderne Produkt-Webseiten und kommen der gesetzlichen Pflicht mit ansprechender Kommunikation.

Im Branchenjargon wird zwischen verschiedenen inhaltlichen Umfängen von Webseiten gesprochen.

One-Pager

Den One-Pager bezeichnen wir gerne auch als Web-Visitenkarte. Es handelt sich um eine lange Website. „Lang“ bedeutet dabei, das der Besucher im Browser vertikal die Inhalte „abscrollen“ muss. Es gibt keine Unterseiten. Diese Seiten sind effizient und kostengünstig umsetzbar. Sie bieten sich perfekt für kleinere Produktsortimente an und enthalten dabei genug Spielraum und eine großzügige Bühne, um die Besonderheiten des Produktes aufzuzeigen. Durch das vertikale Scrollen kann auch ein inhaltlicher roter Faden aufgezeigt werden, an dem Sie den Besucher entlang führen. Ein One-Pager kann auch zusätzlich zu bestehenden Webauftritten eingesetzt werden, um zum Beispiel eine Werbe-Aktion eines bestimmten Produkts zu präsentieren.

Microsite

Die Microsite ist ein Webauftritt der einen größeren Umfang als der One-Pager bietet. Die Microseite enthält auch Unterseiten und eine Menüstruktur. Damit können neben einzelnen Produkten oder Dienstleistungen auch ganze Sortimentsvorstellung präsentiert und beworben werden. Die Microsite bietet eine größere Bühne als der One-Pager. Der Microsite-Ansatz ist flexibel erweiterbar und kann mit zunehmender Sortimentsentwicklung beliebig erweitert werden. Ebenso lässt sich die Microsite als zusätzlicher und getrennter Webauftritt in die Online-Marketing-Strategie Ihres Unternehmens integrieren.

Webportal

Ein Webportal ist der inhaltlich umfangreichste Webauftritt. Neben den Vorzügen des One-Pagers und der Microsite können auf einem Webportal auch Zusatzinformationen oder benutzergenerierte Inhalte gezeigt werden. Eine erfolgreiche Marketing-Kommunikation ist in diesem Zusammenhang, wenn beispielsweise der Hersteller von Gartenwerkzeugen in einem passenden Bereich des Webportals auch über die Verwendung der Gartenwerkzeuge aufklärt und dazu Tipps und Tricks gibt.

Ein dort integrierter Magazin-Artikel könnte lauten „Welche Jahreszeit eignet sich für den Baumbeschnitt?“. Auf diesem Weg präsentieren Sie als Unternehmen also nicht nur Ihre Produkte sondern zeigen sich auch als Experte auf Ihrem Gebiet und geben wertvolle Tipps.

Egal für welche Art der Darstellung Ihrer Homepage Sie sich entscheiden, eine moderne Webseite ist heutzutage immer responsiv. Das bedeutet, dass sie sich in der Darstellung und der Technik dem Gerät anpasst, auf dem sie gerade angezeigt wird. Egal ob Smart-TV, PC, Tablet oder Handy - Ihr Webauftritt ist immer gut erreich- und bedienbar.

Frank Schmitz, IT-Experte

Zentrale Anlaufstelle

Machen Sie sich den Mehrwert bewusst: Die eigene Website ist die zentrale Anlaufstelle im Internet. Besucher die sich über Ihr Unternehmen oder Ihre Produkte informieren möchten können das rund um die Uhr an jedem Tag der Woche machen.

Mit keinem anderen Werbeträger können Sie so schnell und unkompliziert auf aktuelle Ereignisse reagieren und Ihr Image aktiv mitgestalten.
 

Sie sehen das anders oder haben Fragen?
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.